Mr. Cool in the Cold War

Einer meiner Komilitonen wies mich auf diesen Film hin. Ein Film, der leider nirgends zu sehen ist – aber immerhin ist der Trailer online. Mr. Cool ist der vor kurzem vertorbene Dave Brubeck, der selber zu Wort kommt und erzählt, wie die USA Jazzmusik und ihn als Teil derselben im kalten Krieg instrumentalisierte. Prädikat: Unbedingt empfehlenswert! Mr Cool in the Cold War Trailer from Richard Max on Vimeo.

Werbeblock

Liebe Freunde von Kunst und Kultur, An dieser Stelle möchte ich es nicht versäumen, Euch zu unserem nächsten Konzert einzuladen. Es findet am 02.02. im goßen Saal des Dresdner Hygienemuseums statt. Zu Gehör kommen verschiedenste Kompositionen, sowohl im original als auch als Bearbeitung für sinfonisches Bläserorchester. Neben einer sehr kontrastreichen Sinfonie von Barberán und der vermutlich noch eher bekannten “Pavane auf den Tod einer Infantin” von Ravel erklingt auch in diesem Konzert wieder ein Solowerk: Den Solopart des Posaunenkonzerts von Eugen Reiche übernimmt dabei Prof. Olaf Krumpfer. Die beiden letztgenannten Stücke kommen dabei in dieser Fassung erstmals zu Gehör, sie Mehr lesen…

Wienbilder I

Auf vereinzelte Wünsche hin eine kleine Fotoauswahl der Reise. (Bin ich froh, dass das mein Privatblog ist und ich das also darf!) Dienstagsfoto Da ich den 12.06. fast ausschließlich mit einer abenteuerlichen Busfahrt verbrachte, blieb mir nur wenig des Dienstages noch in Wien zu verbringen. Da eine Freundin als Aushilfe bei der Wiener Polizeimusik engagiert war, besuchte ich also deren Konzert. Und was soll ich sagen? Gar nicht mal so spannend, diese Mischung aus Filmmusik und überlangem Karl-Valentin-Spaß, gekrönt von Gesangseinlagen und der Ouvertüre zu “Dichter und Bauer”. Dennoch das Dienstagsfoto aus diesem Konzert: Der Altsaxophonist bei einem, nun ja, Mehr lesen…

Glass/Nyman

Ich kaufe mir ja nur sehr selten CDs. Die stehen meist ohnehin nur sinnlos einstaubend herum, wenn man die Musik einmal digital vorliegen hat. Aber diese eine wird ganz bald in meinen Besitz wandern: “Philip Glass & Michal Nyman: Pieces for Saxophone Quartet” vom sonic.art Saxophonquartett. Nachdem ich bereits die Vorgänger-CD des mehrfach prämierten Ensembles liebe ist dieser Kauf regelrecht ein Muss! Wer sich davon einen Eindruck verschaffen möchte, schalte bitte heute Nachmittag mal 5 nach 3 per Radio oder Livestream SWR an, denn da wird die CD vorgestellt. Weitere Hörbeispiele findet man auf der Myspace-Seite des Quartetts. Wer sich einen Eindruck Mehr lesen…