Gute Wagners, schlechte Wagners

Unsere tägliche Dosis Wagner-Klatsch gib uns heute, und vergib uns unsere Neugierde, wie auch wir vergeben dir alle deine Eskapaden!

Es ist ein Quell steter Freude, das Theater in Bayreuth. Und nein, damit ist nicht (nur) das, was sich im Bühnenbereich des Festspielhauses abspielt, gemeint: Stoff mindestens eine weitere Oper, besser noch eine Seifenoper, bietet die unterhaltsame Familiengeschichte der Familie W. samt ihrer angenommenen Angehörigen mit Sonderstellungen und Sonderposten. Da gibt es Patricharchen und Matriarchen, Töchter, Nichten, Cousinen. Nicht zu vergessen die Regisseure, Solisten und Dirigenten! Was wäre eine Soap aber auch ohne verworrene Familienverhältnisse, bei denen man besser nur mit Beziehungsdiagrammen durchsteigt? Kein Jahr ohne Skandal oder wenigstens Skandälchen, manches wirkt vorhersehbar, anderes überrascht selbst den gestandenen Wagnerianer.

Neuster Akt der Dramödie “Neues vom Grünen Hügel” ist plötzliche die Abreise Andris Nelsons aus Bayreuth (trotz Sicherheitszaun): Er hat das Stöckchen hingeschmissen und lässt jemandem anderes die Führung des Parsifal übernehmen. Hinreichende Beiträge dazu finden sich bei Herrn Brug und der NMZ.

FraWagnersoapgt sich: Wie geht es weiter? In einer Soap würde jetzt in irgendeiner Rückschau die Verkündung des Rings 2010 unter Nelsons’ Leitung eingeblendet werden, natürlich aus seiner Sicht. Dann stünde er theatralisch vor’m grünen Hügel und hebt die Augen ein letztes Mal gen Wahnfried, um sich dann schweren Herzens davon abzukehren, in eine Limousine mit getönten Scheiben einzusteigen und damit am Horizont einer langen, von Feldern gesäumte Straße zu verschwinden. Schnitt. Drinnen ploppen derweilen die Sektkorken, eine blonde Dame und einer Herr im Poloshirt stoßen mir fein klingenden Gläsern an – warum, weiß wohl auch der Drehbuchautor in dem Moment noch nicht so richtig. Denn wie bei jeder guten Soap werden die melodramatischen Reaktionen des Publikums mit eingebaut: Welche Figur ist besonders verhasst? Auf keinen Fall wird diese Figur die Serie verlassen. Welche Figur ist besonders beliebt? Schlechte Nachrichten: Diese Figur wird leiden müssen, tiefe emotionale Täler durchschreiten, bis sie letztendlich zwei mögliche Optionen ereilt: Ein Happy End oder ein eher fulminantes Ende, in dem Falle dann weniger happy.

Auch das Stilmittel der Cliffhanger ist der Wagner-Soap eigen: Während der Festspiele passieren die Ereignisse auf der Bühne, abseits der Festspiele verteilt es sich auf Nebenschauplätze, das Handlungsgeschehen zieht sich und so muss der geneigte Soap-Zuschauer doch teilweise einige Tage und Wochen warten, um den nächsten Schachzug der gewieften Inszenierung erfahren zu können. Oder steckt da etwa gar keine Inszenierung dahinter? Wieviel Zuschauerreaktion fließt da mit ein?

Apropos Inszenierung: Dies war, wie alle wissen, das Fachgebiet des zu früh verstorbenen Christoph Schlingensief, auch in Bayreuth. Auf gar keinen Fall möchte ich daher dieses Video vorenthalten, in welchem der Darsteller Schlingensief über die Inszenierung Wagner spricht. Oder der Regisseur Schlingensief über die Inszenierung (der) Wagners…?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *